Dokumente zum Kleingartenwesen

Nur im Verschweigen ist der Stadtverband besser.

Ich versuche, auf dieser Seite relevante Dokumente zum Kleingartenwesen zusammenzutragen. Aus eigenem Bestand oder aus sicheren Quellen. Weitere Dokumente werde gerne angenommen und veröffentlicht, auf Wunsch auch anonymisiert (geschwärzt). (Bitte per Mail senden.)

 

Vor allem Pachtverträge sind interessant, weil es bei manchen teuer werden kann. Zum Beispiel hier:

  1. Mitverpachtet ist der auf den Kleingarten entfallende Anteil der Gemeinschaftsflächen.
  2. Leerstehende Gärten gelten als Gemeinschaftsfläche.

Entspricht dieser Text, wenn er der aktuellen Pachtrechnung anhängt, dem Bundeskleingartengesetz als Pachterhöhungsverlangen?

Eigentümer dürfen auf Grund eines Gutachtens eine höhere Pacht verlangen. Auf welcher Grundlage darf aber der Verband auf Grund seiner Eigenschaft als Zwischenpächter eine höhere Pacht verlangen?

Das Kleingartenwesen wirft viele Fragen auf.

Und schon steigt die Pacht auf Bahnland noch mehr. Ohne Ankündigung oder Begründung. Haben die alle eigene Gutachten?

Aber die Bahn als Verpächter weiß davon wahrscheinlich nichts.

Das Kleingartenwesen ist ein Selbstbedienungsladen.

Die Kleingartenrechnung im Wandel der Zeiten.

Wir pflegen das Grün der Städte. Widerstand ist nicht zwecklos.
Deutsche Gartenpartei In Gründung
Kleingärten sind der Renner. Und das bei steigendem Leerstand. Hilfe sieht anders aus.
Über 36 Kleingartenanlagen sollen bis 2025 verschwinden.
Über 4000 Kleingärten zu Bauland? Liegt zur Zeit auf Eis und ist vorerst abgesagt.
Gartenpartei. Der Versuch, den Kleingarten durch Kleingärtner zu retten.
Ein neuer Verband entsteht. Wenn die Verbände nicht mehr verbinden, ist Magdeburg überall.
MZ Bürgerreporter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Händel in Halle